Mit diesem Blog wollen wir für interessierte Kinder und ihre Eltern möglichst viele Ereignisse um die Teams in Wort und Bild festhalten. Wir wollen so auf einfachem Wege rechtzeitig über Spiele und Ereignisse informieren, Erinnerungen schaffen und Familie, Freunde und Fans am Treiben der Nachwuchsbasketballer teilhaben lassen.


Sonntag, 26. November 2017

WBV Pokal U16 : SG VFR Boele Kabel - BG Lintfort 59:70 (20:36)

Von Michael Shneiders

Hagen 25.11.2017

Nach einer Reihe Absagen mussten die BGLer mit 8 Mann versuchen, das Auswärtsspiel gegen Boele Kabel zu gewinnen und einen Schritt weiter in Richtung "Final Four" zu kommen. Aufgrund der letzten Erfolge gingen die Jungs aber mit entsprechend breiter Brust ins Spiel.

Da sich gleich 6 Spieler verspäteten, stand der BGL nur eine kurze Aufwärmzeit zur Verfügung. Dementsprechend holprig verlief auch der Start. Erst gegen Ende des ersten Viertels konnten sich die Jungs das erste Mal etwas absetzen (19:12 ). Nachdem man Boele im zweiten Viertel wieder ins Spiel kommen ließ, sorgte ein 12:0 Lauf wieder für eine respektable 16 Punkte Führung zur Halbzeit. Wie auch in den Spielen zuvor, verhinderte eine schlechte Quote von der Freiwurflinie (12/30) ein besseres Ergebnis.

In der zweiten Spielhälfte ließ die Konsequenz in der Verteidigung deutlich nach und dementsprechend konnten die Gastgeber das Spiel nun offener gestalten und sogar das 4. Viertel mit 6 Punkten gewinnen. Das zuvor herausgearbeitete Polster erwies sich dann aber letztlich als ausreichend um den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Positiv. dass sich das Spiel der BGL auf viele Schultern verteilt und das Team mittlerweile einige Optionen in der Offensive hat. Dass gleich 5 Spieler zweistellig punkteten konnten ist ein deutlicher Fingerzeig für eine ausgeglichene Teamleistung, wobei sich Alex und Nico heute ein Sonderlob verdienen konnten.

Es spielten (Punkte) : Muanis (16), Sebastian (12), Alex (11), Nico (11), Kevin (11), Niels (3), Jan Luca und Mick

Mittwoch, 22. November 2017

BG Kamp-Lintfort Jugendteams Pressebericht sechster Spieltag

Hier zum nachlesen der Pressebericht von der NRZ und der BGL Seite zu dem sechsten Spieltag unserer Jungendteams. 

Dienstag, 21. November 2017

Oberliga U18 : BG Lintfort – Mettmann-Sport 58:49 (28:27)

19.11.2017 Kamp-Lintfort

Die letzte Begegnung gegen die Junioren aus Mettmann liegt einige Jahre her. Aus dem ehemaligen Team mit mehreren JBBL Spielern, ist am Sonntag nur der „Restkader“ gegen die BG Lintfort aufgelaufen. Die BGL'er angetreten mit 11 Mann ( Adis und Hendrik fehlten) starteten recht zerfahren in die Begegnung. Trotz mehreren ausgespielten Wurfchancen fielen bis zur dritten Minute wenige Punkte bei der BGL und die Gäste gingen leicht in Führung. Für den Führungswechsel sorgte dann ab der dritten Minute das „Deyaa-Karsten-Duo“. 3 „dreier“ von Karsten und 8 Punkte von Deyaa brachten den Schwung in das Spiel und das erste Viertel ging deutlich an die Lintforter (24:12). Das zweite Viertel entpuppte sich relativ schnell als ein Totalausfall in der Offensive. Man konnte zwar die Bretter mit 11 Defensivrebounds kontrollieren, aber schaffte es nicht daraus vernünftige Angriffe zu gestalten. Die paar ausgespielten Wurfmöglichkeiten waren auch mehr „schlecht den recht“ und gingen daneben.  Viertel Ergebnis 4:15 sagt mehr als tausend Worte. So nutzte die U18 wieder mal ihre körperliche Überlegenheit nicht aus, "verdribellte" sich mehrmals in der Zone und spielte leider weit unter ihrer Möglichkeiten. Mit einem mageren 1 Punkte Vorsprung (28:27) und nach einer Pausenansage von den Coaches, ging es mit der „Starting Five“ in die zweite Halbzeit. Hier präsentierte sich die U18 nicht überragend aber deutlich verbessert. Man liess den Ball mehr laufen, kombinierte besser und setzte sich offensiv öfter durch. Die aktiv Posten in dem Viertel: John, Sebastian und Nico, sorgten für 7 Ballgewinne und 17 der 18 erzielten Punkte. So ging der Spielabschnitt mit 18:10 an die Klosterstädter und man ging mit einem 9 Punkte Vorsprung in das letzte Viertel. In dem letzten Spielabschnitt liess die U18 nichts mehr anbrennen, tat auf der anderen Seite nicht mehr als nötig um den Vorsprung über die Runden zu bringen. Nach dem Viertel stand es 12:12 und als Folge ein ungefährdeter Sieg unserer U18.

Mit den zwei Punkten von Sonntag klettert die U18 auf den zweiten Tabellenplatz. Die gewünschte Stabilität und Konsequenz lässt das Team in seinen Auftritten bis jetzt immer noch vermissen.


Es spielten (Punkte) : Hermsen (13), Svejcar (12), Nowik (10), Alkurdi (10), Roschewski (5), Gobrushin (3), Hartmann (3), Köhn (2), Füllbrunn, Bruch, Bozyisitbasi.

Montag, 20. November 2017

Sonntag, 19. November 2017

U16 Oberliga : BG Lintfort - BSG Grevenbroich 81 : 52 ( 43 : 26 )

von Michael Schneiders 

19.11.17 U16 Oberliga

Die BGLer legten einen Blitzstart hin und bis zur 3. Minute hatte jeder der Starting Five Spieler gepunktet und eine 11 : 0 Führung herausgespielt. Erst gegen Ende des ersten Viertels wachte der Gast auf und konnte den Rückstand verkürzen, bzw. das Spiel offener gestalten. 20 Punkte für Grevenbroich bis zum Viertelende waren allerdings viel zu viel, in Anbetracht der Tatsache, dass Grevenbroich eigentlich nur über einen Spieler gefährlich werden konnte.

Im zweiten Viertel machten es die BGLer defensiv wesentlich besser. Großen Anteil daran hatte Muanis, der eine starke Partie ablieferte und die Bretter an beiden Enden des Feldes dominierte.  Mit ein wenig mehr Zug hätte das Ergebnis zur Halbzeit schon wesentlich deutlicher ausfallen können (müssen!!), aber die Gastgeber haderten nun zusehends mit dem Schiedsrichter und nahmen sich so leider selbst ein wenig den Wind aus den Segeln. Trotzdem reichte es noch für eine deutliche 17 Punkte Führung zur Halbzeit.

Lintfort kam besser aus der Pause und erzielte über Sebastian schnelle Punkte durch Fastbreaks. Was daneben fiel wurde gnadenlos vom nun immer stärker werdenden Kevin und weiterhin Muanis eingesammelt. Kevin  erzielte 15 seiner 20 Punkte in Halbzeit zwei und war im Pick and Roll von Grevenbroich nicht zu verteidigen. Leider wurde das Spiel nun insgesamt immer zerfahrener und nur noch selten wurden strukturierte Angriffe vorgetragen, was nicht alleine daran lag, dass nun die "Stammkräfte" etwas geschont wurden. 

Es ist ein bisschen schade, dass du ein Spiel mit 29 Punkten gewinnst und dich trotzdem als Coach nicht so recht freuen kannst, aber das ist Jammern auf hohem Niveau. Absolut positiv allerdings, war das Spiel der "Big Men" Kevin und Muanis, die insgesamt auf 34 Punkte und 28 Rebounds kamen. Mit dem Erfolgserlebnis im Rücken geht es nun im Pokal gegen Boele-Kabel. Hoffentlich geht die Siegesserie der Lintforter Jungs noch ein bisschen weiter ! 

Es spielten (Punkte) : Kevin (21), Muanis (14), Sebastian (12), Joshi (10), Niels (8), Ricky (8), Nico (6), Alex (2), Louis, Renick, Jan Luca und Ersay

STATS LEADERS:

Punkte: Kevin (21)
Rebounds: Muanis (18)
Assists: Joshi (9)
Blocks: Muanis (2)
Steals: Kevin (3)

Dienstag, 14. November 2017

U18 Oberliga : BSG Grevenbroich - BG Kamp-Lintfort 62:67 (30:39)

12.11.2017 Grevenbroich 

Angetreten mit dem vollen Kader startete die U18 sehr gut in die Partie gegen die „new Elephants“ BSG Grevenbroich. Man stand recht solide in der Defense und punktete zuverlässig vorne. Dazu noch die gute Rebound Arbeit und die BGL entschied das erste Viertel deutlich für sich (14:25). Der Gegner zeigte aber schon in der Anfangsphase, dass an dem Tag noch einiges von ihm zu erwarten ist. So erhöhten die Grevenbroicher das Tempo in dem zweiten Viertel und die Lintforter waren gefordert. Unsere Defense wirkte dann oft ungeordnet und nicht schnell genug, um sich gegen die schnellen Aufbauspieler des Gastgebers zu behaupten. Zum Glück sorgten wir in der Offense für genug Treffer und hielten bis zur Halbzeit den 9 Punkte Vorsprung fest. Nach der Pause spielte die BGL weiter konstant und konnte sich zwischenzeitlich bis auf 16 Punkte absetzen. Nun wie so oft, folgte auf die starke Spielphase auch eine schwächere. Das ärgerliche dabei, ist die Tatsache, dass diese Schwächephase die Niederrheiner nicht dem Gegner, sondern sich selbst zu verdanken haben. Im Angriff oft zu hektisch und unüberlegt und in der Defense zu passiv, erlaubte man dem Gegner wieder dran zu kommen. Aus den fahrlässigen Pässen, schlechtem Stellungsspiel und einfachen Unkonzentriertheiten entstanden 6 Ballverluste, die der Gastgeber mit einfachen Fastbreaks in Punkte verwandelte. Damit schmolz der Vorsprung vor dem letzten Viertel auf knappe 5 Punkte (51:56). Folgerichtig entwickelte sich das letzte Viertel zu einer spannenden Angelegenheit. Den klar besseren Start erwischten die Elephants und führten nach einem 11:2 run 3 Minuten vor dem Ende mit 62:58. Hier hätten die Lintforter mehr Ruhe ins Spiel bringen müssen, was sich bei dem hohen Spieltempo und der Anfeuerungsrufen der Zuschauer nur schlecht umsetzen liess. So fanden die Klosterstädter noch mal über den Kampf zurück in die Partie. Mit viel Entschlossenheit und Zug zum Korb folgten diesmal 9 Punkte am Stück für die BGL. In der Zone konnten wir die Gegner erfolgreich stoppen und retteten den 5 Punkte Vorsprung über die Zeit. Am Ende sprang ein schwer erarbeiteter aber durchaus verdienter Sieg gegen einen starken Gegner aus Grevenbroich.

Positiv zu erwähnen wäre der Auftritt von John (15 Punkte) und Hendrik (8 Punkte), die als jüngerer Jahrgang viele Akzente in dem Spiel gesetzt haben. Bei dem Scoring und in dem Spiel nach vorne, zeichneten sich am Sonntag besonders die beiden älteren „Forwards“  Sebastian (16 Punkte) und Aaron (14 Punkte) aus.

Am Ende bescheinigte der Trainer dem ganzen Team eine „recht gute“ und konstante Leistung an dem Tag. Eins ist dabei sicher, ohne die bereits erwähnten Fahrlässigkeiten und mit ein bisschen mehr Routine, hätten wir in der zweiten Hälfte nicht so viele Nerven in der Halle lassen müssen.  

Endstand : 62:67                   Viertelergebnisse : 14:25, 16:14, 21:17, 11:11

Es spielten (Punkte) : Nowik (16), Svejcar (15), Roschewski (14), Stachowicz (8), Alkurdi (6), Füllbrun (4), Gobrushin (2), Hartmann (2), Bruch, Köhn, Halilovic, Hermsen.

Montag, 13. November 2017

U16 Oberliga : BG Duisburg West - BG Lintfort 59 : 79 ( 31 : 41 )

Von Michael Schneiders

11.11.2017

Mit voller Bank wollte die U16 der BGL ihren Aufwärtstrend weiter bestätigen und tat dies letztendlich auch deutlich. Der Weg dahin war allerdings ein hartes Stück Arbeit und verlangte dem Team körperlich und emotional einiges ab.

Fast schon standesgemäß benötigten die BGLer ein wenig Zeit um ihren offensiven Rhythmus zu finden. Dann aber kamen die Jungs besser ins Spiel und nutzten ihre Vorteile unter dem Korb zu den ersten Punkten durch Kevin und Muanis, die im Pick and Roll mit Joshi gut harmonierten. Leider verpassten die Jungs es, das Ergebnis von der Freiwurflinie deutlicher zu gestalten (1 von 8) und führten so nach dem ersten Viertel "nur" mit 4 Punkten.

Viertel zwei begann mit Vorteilen für die BGL. Dabei profitierte man von einer frühen Foulbelastung eines Duisburger Schlüsselspielers, der sich in der 13. Minute bereits sein 4. Foul abholte. Garniert wurde das Ganze mit einem T gegen die Duisburger Bank und führte zu einer 16 Punkte Führung der Lintforter Korbjäger. Duisburg stemmte sich aber dagegen und kam bis kurz vor Ende des Viertels sogar bis auf einen Punkt heran. Ein Mega BGL Endspurt mit 6 Punkten von Joshi und Buzzer Beater von Kevin erhöhte wieder auf eine zweistellige Pausenführung.

Viertel Nummer drei wurde von der BGL recht souverän gestaltet. Defensiv standen die Jungs wirklich gut und ließen nur 9 Punkte zu. Offensiv wurden die Missmatches gesucht und konsequent ausgenutzt. Niels tat sich jetzt auf beiden Seiten des Feldes hervor, verteidigte stark, holte zwei Offensivfouls heraus und begann nun auch offensiv abzuliefern. Wermutstropfen war das 5. Foul von Muanis, der bis dahin ein gutes Spiel gemacht und Duisburg vor große Probleme gestellt hatte. Mit einer beruhigenden 18 Punkte Führung ging es in den letzten Spielabschnitt.

Jetzt wurde es zum Teil etwas wild, allerdings sah man auch einige wirklich schöne , schnell und kreativ vorgetragene Angriffe auf beiden Seiten. Leider wurde der Spielfluss durch viele, zum Teil recht kleinliche Foulpfiffe ( insgesamt 50 Fouls !!! ) unterbrochen und insgesamt mussten 5 Spieler vorzeitig auf der Bank Platz nehmen. Duisburg hatte am Ende nochmal einen 10 : 0 Lauf, konnte aber nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Am Ende steht ein ungefährdeter Derbysieg für die BGL.

Es spielten (Punkte) : Schneiders (25), Schwarz (16), Hajlovic (12), Bachus (9), Schanzenbach (9), Middeldorf (4), Görgülü (2), Jakobs (2), Rind, Füllbrunn, Hermsen und Bettinger